Läufe 2018

Der Lauftreff war bei folgenden Veranstaltungen und Events dabei!

 

15. Falke Rothaarsteig-Marathon (20.10.18)

TV Jahn Läufer Mathias Nahen als Gesamt-Dritter im Marathon in Schmallenberg !

Zum landschaftlich reizvollen Laufevent, dem 15. Falke Rothaarsteig Marathon, nach Schmallenberg ins Sauerland zog es diese Jahr Mathias Nahen, der diesen Wettbewerb vor zwei Jahren schon mal für sich entscheiden konnte. Die äußeren Bedingungen, waren optimal. Pünktlich um 11:00Uhr fiel der Startschuss zum Marathon über 42,1km und stolzen 838 Höhenmetern.

Die Ergebnisse: Der Marathon entwickelte sich für Mathias gut., obwohl er sich insgeheim eine noch bessere Platzierung gewünscht hätte.
Platz 3 der Gesamtwertung und  1. in seiner AK M45 mit der super Zeit von 2:55:49h standen zum Schluß in der Siegerliste. Der Sprung aufs Treppchen war geschafft.

Berichte, Info´s und Bilder unter: 15. Falke Rothaarsteig Marathon-20.10.2018

 

41. Harz-Gebirgslauf -Brockenmarathon- (13.10.2018)

Ein herausragendes Ergebnis von Katrin Brockmann!

Katrin erreichte den guten 590 Platz von 750 Finishern mit einer Zeit von 5:21:52h das Ziel in Wernigerode.

Die Veranstalter hatten dies erhofft und erleben einen Herbsttag, wie man ihn sonst nur im Bilderbuch findet: Die Sonne strahlt mit dem bunten Laub um die Wette, ein herrlicher Anblick, das weithin sichtbare Schloss Wernigerode.

Der Brocken Marathon fängt ganz harmlos an: Auf den ersten 10 km leichtes rauf und runter, lockeres laufen, kein Problem. Dann wird es fließend immer steiler, es gibt keine Gefällstrecken zum erholen mehr. Sprich: es wird härter. Spätestens bei km 16 trennen sich die Bergläufer von den Läufern. Ab dem Brockenstein bei KM 19, dem höchsten Punkt der Strecke auf 1134m, geht es bergab.

Katrin´s Ergebnis
Platz   W      AK-Platz (W45)     Zeit
590     73     16                          5:21:52
Herzlichen Glückwunsch!

 

45. BMW Berlin Marathon (16.09.2018)

Markus Böddeker wollte mit seiner Freundin Kathleen, sowie einigen seiner Trainingspartner aus dem Delbrücker Raum (Delbrück läuft), unbedingt bei diesem Großereigniss mit dabei sein.
Eine weitere Motivation war auch beim Weltrekordlauf, der von dem Kenianer: Eliud Kipchoge angekündigte worden war und den er auch in der neuen Weltrekord/Fabelzeit von 2:01:39h erreichen konnte, dabei gewesen zu sein.

Am Freitag reiste die Gruppe in Berlin an. Die Startunterlagen wurden abgeholt und noch etwas Sightseeing stand auf dem Programm.     Foto-Galerie

Bei besten Bedingungen konnten die 7 Läufer und Läuferinnen auf die Strecken (Marathon und Halbmarathon) geschickt werden. Das Rennen entwickelte sich für Markus zu einem tollen Event. Die Beine konnten das Tempo durchhalten und die Strecke somit gut bewältig werden.

Nach der Marathondistanz von 42,195km konnte er sich über die hervorragende Zeit. 3:12:48h, dem 2908. Gesamtplatz und dem 601. Platz in seiner AK M40 freuen !

Ein Fazit: Markus war mit seiner Freundin Kathleen und seinen Delbrücker Trainingspartnern beim Fabelweltrekordlauf 2018 in Berln dabei !

Allen ein hertzlichen Glückwunsch zu Ihren Leistungen und Ergebnissen !!!

 

P-Weg Marathon in Plettenberg (Sauerland) (08.09.2018)

Katharina und Martin Radke hatten tolle Dinge, über Streckenführung, Ausrichtung und Beiprogramm, von Christof Mügge gehört, der letztes Jahr als Walker dort teilgenommen und über die Marathondistanz den Gesamtsieg mit neuer Bestzeit erreicht hatte. Somit machten sich beide bereits am Freitag auf nach Plettenberg ins schöne Sauerland.

Die Wetter war optimal für die Läufer. Die heißen Tage der letzten Wochen, sollte lt. Prognose, eine kurze Pause machen, so dass Martin am Samstag morgen um 7.00Uhr mit 66 weiteren Läufern auf die anspruchsvolle ULTRA-Strecke von 74km mit 1950Hm, geschickt werden konnte. Der Lauf entwickelte sich zu einem Highlight seiner bisherigen ULTRA-Läufe. Es lief alles optimal, die Verpflegungsstellen waren reich mit Getränken und Speisen bestückt, die Stimmung an der Strecke, besonders in den Orten die durchlaufen wurden war beeindruckend. Vielerorts empfand man die Verpflegungspunkte als kleine Dorffeste.

Bei diesen Voraussetzungen und der richtigen Vorbereitung, konnten auf den letzten 20km noch einige Plätze gutgemacht werden, so dass
Martin im Ziel mit der hervorragenden Zeit von 8:01:34h den 11. Gesamtplatz und bei den M55 den 3. AK Platz erreichen konnte.

Katharina konnte noch etwas länger ausschlafen, da sie erst um 10:30h auf ihre gewählte Halbmarathonlaufstrecke von 21,1km mit 540Hm geschickt wurde. Auch sie war gut in Form und konnte den Lauf und die Aussicht genießen.

Ihr Ergebnis war noch etwas besser als bei ihrem Mann Martin, zumindest auf dem Treppchenplatz.
Sie erreichte in der sehr guten Zeit von 2:32:21h den 329. Gesamtplatz (von 430 Finishern) und den 1. Platz in ihrer AK W65 !

Beiden, einen herzlichen Glückwunsch!

 

21. EIFEL-Marathon Waxweiler (10.06.2018)

Dieses Jahr ging es mal für Katharina und Martin Radke zum laufen in die Eifel. Martin hatte sich für den ULTRA- Marathon über 51,4km mit 930Hm entschieden. Katharina nahm die 10km unter die Laufschuhe.             zur Foto-Galerie

Land unter hieß es noch Tage zuvor in der Region entlang der Prüm. Der Bitburger Stausee, ein Teil der Laufstrecke, mußte Tage vorher noch teilweise abgelassen werden, da er drohte über zu laufen und damit die umliegenden Ortschaften stark bedroht wurden.

Waxweiler, Startort des EIFEL-Marathon, hatte Tage vor dem Start noch einige Aufräumarbeiten entlang des Flusses, speziell auf den Campingplätzen, zu erledigen. Die in diesem Jahr starken Unwetter hatten viele Wohnwagen von den Campingplätzen gespült und komplett zerlegt. Deshalb nochmals großes Lob für die Einsatzkräfte der Feuerwehren, THW und freiwilligen Aufräumhelfern, die nicht nur die Zerstörungen teilweise beseitigten, sondern auch den Laufweg in einen hervorragenden Zustand versetzt haben.

Am Sonntag, dem Tag des Starts, gab sich das Wetter wieder von seiner besseren Seite. Pünktlich um 9.00h, zum Start des Marathon und ULTRA, lichteten sich die Nebelwolken und es wurde ein hervorragender Tag zum laufen. Nicht zu schwül und nicht zu heiß mit ca. 23Grad.

Die Rundstrecke, die entlang der Prüm, dem Bitburgerstausee und durch die umliegenden Eifelberge führte, war bestens vorbereitet, so daß gute bis sehr gute Ergebnisse zum Schluß herauskamen.

Die Ergebnisse im einzeln und auf:www.eifelmarathon.de

  Strecke Zeit AK-Platz Gesamtplatz
Katharina 10km 1:06:18 1 83 von 108
Martin ULTRA. 51,4km; 930Hm 5:15:51 2 21 von 74

 

21. Oelder Citylauf (09.06.2018)

Oelder Citylauf in tropischer Hitze. Trotz den widrigen Umständen, gelang es wieder einmal unseren besten Läufern, bei dieser international gut besuchten Veranstaltung, sehr gute Platzierungen zu erreichen,

Mathias Nahen schaffte den hervorragenden 8. Gesamtplatz in der Zeit von 35:09h. Er wurde damit zweiter in seiner AK 45.

 

11. Salzkottenmarathon (03.06.2018)

8. Marathonsieg für Mathias Nahen in Salzkotten

Er hat es wieder getan: Mathias Nahen gewann gestern zum achten Mal den Klingenthal-Sport-Marathon in Salzkotten in Folge. Der 47-Jährige vom TV Jahn Bad Driburg gewann in der Zeit von 2:46:41Std.

Doch anders als in den Vorjahren musste sich Mathias ordentlich gegenüber dem zweit Platzierten Gert Fischer wehren und konnte ihn erst ab Kilometer 37 davon eilen. Sogar mit einem Abstand von 60-70m lag Gert Fischer zwischenzeitlich vor ihm. Mathias hatte aber noch die Kraft sich nach vor zu arbeiten und dann souverän mit 2 Minuten Vorsprung zu finishen! Bei diesen Temperaturen mußte er, wie auch alle anderen Teilnehmer leiden und kämpfen!

Alle Achtung und Glückwunsch vom Verein!!!

 

Wings for Life WORLD RUN in München (06.05.2018)

Zu einem etwas anderem Lauf, brachen Katharina und Martin Radke, nach München auf: 
 
Wings for Life World Run: Der Lauf, bei dem alle Teilnehmer das Ziel erreichen!!!
Mehr als 100.000 Menschen sind bei Event Runs, App Runs oder als individueller App Runner auf der ganzen Welt zusammen gekommen. Die Startgelder und jeder gesammelte Cent fließen zu 100% in die Forschung zur Heilung von Rückenmarksverletzungen ein.
 
Der Wings for Life World Run ist ein globaler Charity-Lauf und für wirklich jeden geeignet.
Weltweit, zeitgleich und eine bewegliche Ziellinie
 
So funktioniert’s: Der Wings for Life World Run findet jährlich an einem Tag an verschiedenen Event Locations auf der ganzen Welt statt. Der Startschuss fällt überall zur exakt gleichen Uhrzeit, um 13.00 Ortszeit in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Egal ob es an deiner Event Location Tag oder Nacht ist, die Sonne scheint oder es regnet, man bzw. frau startet gemeinsam mit der ganzen Welt in ein großartiges Erlebnis!                                                        zur Foto-Galerie
 
Das Ziel: ...bildet auch in diesem Jahr das längst legendäre Catcher Car, das weltweit 30 Minuten nach dem Start die Verfolgung der TeilnehmerInnen aufnimmt. Sobald dich das Catcher Car überholt, ist dein Rennen beendet.
 
Zwei Mitglieder des TV Jahn Bad Driburg/Lauftreff, Katharina und Martin Radke, hatten diesen Lauf durch Zufall im letzten Jahr im Fernsehen verfolgtund spontan den Entschluss gefasst, dort auch mal mit zu laufen. So wurde München mit dem Wohnmobil angesteuert und das Großereignis mit Spannung erwartet. Am Samstag, wurden im Olympiagelände die Startunterlagen abgeholt und schon mal die ersten Eindrücke aufgenommen. Am Sonntag war es dann soweit. Tausende Sportler stellten sich in den vier Startblöcken auf und warteten gespannt auf den globalen Startschuss, pünktlich um 13:00Uhr.
Die Stimmung an der Strecke war unvergesslich! Das Wetter, mit bis zu 26Grad, herrlich! Und der Laufmodus sensationell!
Ihr Ziel bestand darin, viele Kilometer zu schaffen. Der Hermannslauf, eine Woche vorher steckte beiden Läufern noch in den Beinen, so dass die angepeilten Kilometer, bis das Catcher-Car sie erreichte und das Rennen damit zu Ende war, nicht ganz erreicht werden konnten.
Das Fazit von Beiden: So etwas MUSS man mal miterlebt haben!
 
Katharina belegte in München den 3. Platz in ihrer Altersklasse W65!!!
Das muss ihr erst einmal einer nachmachen.
 
Hier die Übersicht Ihrer hervorragenden Leistungen:
  Kilometer Zeit Altersklassen-Platz Gesamtplatz
Katharina 10,69 1:12:35

3. W65 von 17 (München); 18. von 116 (Global)

1799 von 8945 (München);12381 von 62954 (Global)
Martin 22,96 1:59:44

26. M55 von 245 (München);137.von 1275(Global)

1073 von 8945 (München); 5959 von 62954 (Global)
 
 
47. Hermannslauf über 31,1km von Detmold nach Bielefeld (29.04.2018)
Wie jedes Jahr, also auch dieses Jahr, nahmen 10 Läufer des TV Jahn, am traditionellen Hermannslauf über 31.1km vom Hermannsdenkmal in Detmold bis zur Sparrenburg in Bielefeld, teil.
Dieses Jahr hatte wir eine sehr große Gruppe von 12 externen Läufern, aus anderen Vereinen, die schon seit Jahren, unser Angebot im Bus mitzufahren, gerne annehmen und angenommen haben.

Und wie jedes Jahr wird im Bus, auf der Fahrt zum Start, darüber diskutiert, warum die Vorbereitung nicht ausreichend war, oder man ja heute sowieso nicht gut drauf ist. Diese „ganz normalen“ Gespräche relativieren sich spätestens dann, wenn man nach 31,1km und 580Hm, mit viel auf und ab, die Ziellinie an der Sparrenburg in Bielefeld überquert.

Unser obligatorisches Gruppenfoto. Diesmal zum 25 jährigen Jubiläum mit den Läufern aus Kollerbeck und Warburg.

In diesem Jahr waren die äußeren Bedingungen optimal. Strahlender Sonnenschein, blauer Himmel und etwa 15 Grad beim Start. Ab Mittag kam die Sonne noch mehr hervor und vertrieb die Kälte der letzten Tage. Es wurde richtig warm, was für einige Läufern schon zu viel war. Doch wir wollen nicht kritisieren, besser tolles Wetter, als Kälte, wie im letzten Jahr!
Bei hervorragenden Wetterbedingungen bejubelten wieder tausende Zuschauer auf der Bielefelder Promenade den Zieleinlauf von 5285 Läufern und ca. 750 Wanderern ohne Zeitmessung.
 
Bei diesem Wetter wunderte es auch nicht, dass sehr viel Zuschauer, an der gesamten Strecke, zu sehen waren. Gefühlt, so viele wie seit langem nicht mehr! Die Stimmung war grandios und hat viele Läufer nochmals speziell motiviert.
 
In unser Gruppe hatten zwar einige Läufer muskuläre Probleme, als auch Wadenkrämpfe, die die gesteckten Ziele nicht ganz erreichen liesen. Aber jeder erreichte gesund das Ziel, was bei diesem, als auch bei anderen Läufen, immer die Hauptsache ist!

Bei diesen Bedingungen konnten die TV´ler gute Leistungen erzielen. 

Hier die Ergebnisse der TV Jahn Läufer:

Name Gesamtplatz Alterskl.(AK) AK-Platz Platz: m Platz: w
Mathias Nahen 16 M45 3 16  
Andreas Mügge 180 M55 5 174  
Stefan Rustemeier 248 M45 33 239  
Andreas Wiegran 501 M45 72 477  
Thomas Böger 636 M45 98 603  
Martin Radke 738 M55 45 702  
Uwe Fleischer 2644 M55 199 2306  
Katrin Brockmann 3025 W45 77   414
Rainer Wittor 3047 M60 75 2626  
Katharina Radke 4588 W65 5   911

Hier geht's zur Foto-Galerie: Hermannslauf 2018

 

Hannover Marathon/Halb-Marathon (08.04.2018)

In diesem Jahr waren 2 Vertreter des TV Lauftreff beim Hannover Marathon am Start.
Catrin Pfuhle und ihre Tochter Emelie hatten sich dieses Jahr (fast traditionell) für den Halbmarathon (21,1km) entschieden.
 
Catrin hatte insgeheim mit einer Zeit unter 2 Stunden (was ihr persönlicher Rekord gewesen wäre) geliebäugelt, doch die äußeren Bedingungen ließen den Lauf schwerer werden als erwartet. Trotzdem glücklich und zufrieden, konnten beide die Ziellinie überqueren .
Die Ergenissse:
Catrin Pfuhle: 2:04:21h reichten für den 998. Gesamtplatz und den 119.Platz in ihrer Alterklasse M45.
Emelie Pfuhle: 2:12:00 reichten hier für den 1428. Gesamtplatz und den 4. Platz !!! in der Altersklasse JU18. 

 

72. Osterlauf in Paderborn (31.03.2018)

Läufer des TV Jahn haben sich auch in diesem Jahr zum Osterlauf nach Paderborn auf gemacht, um dort, beim des ältesten Straßenlauf Deutschland´s, die verschieden Strecken zu meistern. Bei optimalem Laufwetter wurden hervorragenden Leistungen erzielt.

Bilder sind zu finden in der Foto-Galerie

Informationen, Berichte, Bilder und Ergebnisse unter: Lauftreff/Osterlauf Paderborn

und auf der Osterlauf-Homepage: www.Osterlauf-Paderborn.de

  

Mörthlauf in Kollerbeck (11.03.2018)

Dieser Lauf findet alle 5 Jahre statt, 2018 wird er zum Dritten mal über eine Laufstrecke von 16,5 km angeboten. Die Strecke führt auf den  440m hohen „Mörthberg“ (liegt zwischen Rischenau und Schwalenberg) und wird als nicht einfach oder sogar schwer beurteilt. Er passt gut zur Vorbereitung für den Hermannslauf.

Auch Driburger Läufer wollten die tradionellen Lauf in Angriff nehmen.

Und wie so oft, konnte Vereinsmathador: Mathias Nahen den Lauf als Erster in einer Zeit von 1:08:54h beenden.

Ein weiterer TV-Jahn Teilnehmer war Stefan Rustemeier in der Zeit von 1:18:30h und dem Gesamt 7. Platz.

 

Hochstift-Cup (HSC) (2018)

Die Hochstiftcup-Serie (21 Veranstaltungen pro Jahr) wird jedes Jahr mit dem Jahreswechsellauf in Brakel gestartet.
Dieses Jahr, Samstag den 6. Januar, war der TV Jahn mit Läufern und Walkern über 4,5km und 11km am Start. 
Die Ergebnisse, Zeiten und Bilder sind auf der Homepage: NON STOP ULTRA Brakel zu finden.
 
Alle weiteren Informationen sind auf der Homepage: Hochstift-Cup (HSC) zu finden.

 

Run for Fun „Hydrantenlauf“, rund um Bad Driburg (31.12.2017)

Auf Sylvester, am 31. Dezember, war es wieder soweit! Wie jedes Jahr, beginnen wir nach den Weihnachtsfeiertagen traditionell mit unserem Run for Fun "Hydrantenlauf“, der als Spaßlauf (kein Wettkampf; eigene Zeitnahme), mit ca. 18km, rund um Bad Driburg führt.

Jeder Teilnehmer erhält am Ziel eine von Bernhard Egeling individuell gestaltete Urkunde. So läuft das Jahr gut an!

Weitere Info´s und Bilder sind auf der Leichtathletik-Seite zu finden!

 
 


12. August 2018

33. Bad Driburger Brunnenlauf

 

16. September 2018

77. Iburg-Bergfest

EasyCookieInfo